Da uns die Reisesehnsucht heuer ganz übel gepackt hat, nachdem wir nicht nur “gedauerlockdownt” sind, sondern uns auch noch mit dieser scheiss kalten “Erderwärmung” herumschlagen müssen, hatte ich spontan Lust, diesen kurzen Beitrag als Hommage ans Fliegen und Reisen zu verfassen.

Schon als Kind durfte ich mit einem Bekannten der Famile öfter in einer Cessna oder Piper durch die Gegend, meist irgendwo in den Schwarzwald fliegen und ich liebte es schon als Kind, die Welt von da oben zu sehen und sich unendlich frei zu fühlen.

Mein erster Flug mit einem großen Vogel war dann gleich ein Langstreckenflug mit einer Boeing 747 und seither ist das wie ein unheilbarer Virus für mich. Der Urlaub fängt für mich mit dem Flug an und hört damit auf ! Inzwischen habe ich so ca. 200 intl. Langstreckenflüge hinter mir und ich hoffe, bis zu meinem Ableben kommen mindestens nochmal so viele dazu ! Mama Razzo ist da ein wenig anders, sie reist zwar gerne, aber im Grunde ist sie immer froh, wenn sie wieder aus dem Vogel aussteigen darf.

Wir haben auch kein schlechtes Gewissen und lassen uns von dem vollverblödeten “Klima-Religions-Hüpf-Gesindel” auch keines machen, da wir, vor allem ich mich sehr lange in das Thema und ECHTEN wissenschaftlichen Studien dazu eingelesen habe und WEISS, dass wir das Klima weder beeinflussen und schon gar nicht “retten” können…wobei es zu letzterem überhaupt keinen Anlass gäbe. Irgendwann werde ich das mal im Technikbereich näher erläutern und die Studien dazu liefern, aber das soll heute nicht mein Thema sein.

Ich liebe die Fliegerei und freue mich darauf, wenn ich wieder reisen darf, und deshalb hier ein paar Bilderchen vom Fliehchen….  Mehr davon gibt’s in der Galerie: Flieger