Tja, war ein recht kurzes Vergnügen mit dem CL 500.  Es gibt leider 2 Dinge, die es mir unmöglich machten, dieses schöne Schiff zu behalten. Zum einen würde ich bei einem Import in die Schweiz eine Art “Strafsteuer” für alte Autos bezahlen müssen, die sich für den CL auf schlappe CHF 7.200 belaufen würde. Und meinen Plan, das Auto weiterhin auf den Kumpel in D angemeldet zu fahren geht leider -wie ich erst seit kurzem weiß- auch nicht auf, weil ich am Tag meiner Wohnsitzmeldung kein in D angemeldetes Auto dauerfahren darf. Und bevor ich hier Ärscher bekomme, habe ich nun die Konsequenz gezogen. Und so habe ich heute mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge Benz Numero 14 (oder waren’s schon 15 !? *grübel*) zugelegt. Eigentlich sollte es nur eine alte, 4-Rad-getriebene Sches’ über den Winter werden, da hat mir mein Merc-Mech ein Angebot für seine Familienkutsch gemacht, das ich praktisch nicht ausschlagen konnte.

MB E320 CDI 4-Matic, EZ 2009, einer der letzten gebauten W211, bevor der Mist mit der Lenkradschaltung kam, 270k Langstreckenkilometer, alles dran gemacht, scheckheft, Neue Xenon-Scheinwerfer, neue Bremsen, alle Flüssigkeiten und Filter gewechselt, Getriebe und Klima gewartet, 8-fach neu befelgt und bereift, pneumatisches Fahrwerk, Volleder, Multimedia-Merc-Radio drin und supergepflegt innen, während er aussen nur ein paar altersbedingt normale Schönheitsfehler hat. Und weils noch nicht reicht, bekomme ich nächste Woche noch neu MFK (Motorfahrzeugkontrolle = schweizer TÜV). Das Ganze für CHF 8.000, also ca. 2k unter Wert. Das Auto ist so fit beieinander, das fährt sich wie 50k km. Da ist mal GAR NICHTS ausgelutscht…

Das zum “lachenden” Auge. Sollte ich nächstes Jahr nicht gleich CH-Ersatz für den CL finden, kann ich die E-Klasse locker nochmal ein Jahr fahren. Mit rd. 230 PS und einem 3l V6 Turbodiesel geht der auch einigermaßen und ist schnell genug.

Trotzdem ist es einfach nicht mehr dieses erhabene und souveräne Fahrgefühl des CL. Er wird mir fehlen, bis sein Nachfolger kommt. Aber egal. Jetzt ist es wie es ist und es ist ok so.